"Macho Man" - Christian Ulmen als cooler Aufschneider

+
Möchte der Familie seiner türkischen Freundin imponieren: "Macho Man" Christian Ulmen. Foto: Universum Film/dpa

Berlin (dpa) - Wenn ein deutsches Weichei versucht, zum Macho zu mutieren, um der Familie der türkischen Freundin zu imponieren, kann das nur schief gehen.

Daniel (Christian Ulmen) versucht es trotzdem und fühlt sich zunächst ganz wohl damit - bis er die Gunst seiner Liebsten (Aylin Tezel) zu verspielen droht.

Christof Wahl hat mit seinem Regiedebüt " Macho Man" den gleichnamigen Bestseller von Moritz Netenjakob als klamaukige Culture-Clash-Komödie inszeniert. Dafür bedient er sich zahlreicher Stereotype und lässt keinerlei Klischee aus. Komödie mit Ulmen, Tezel, Lilay Huser und Vedat Erincin.

(Macho Man, Deutschland 2015, 98 Min., FSK ab 6, von Christof Wahl, mit Christian Ulmen, Aylin Tezel, Dar Salim)

Macho Man

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare