Madonna dankt Polizei für Festnahme nach Hackerangriff

+
Madonna ist die Privatsphäre heilig. Foto: Joerg Carstensen

Tel Aviv (dpa) - Popstar Madonna hat dem amerikanischen FBI und der israelischen Polizei für die Festnahme eines mutmaßlichen Hackers gedankt. Er soll Lieder zahlreicher internationaler Künstler gestohlen haben.

"Das Ende der Privatsphäre ist nichts, wofür irgendeiner von uns bereit ist", schrieb Madonna im Kurznachrichtendienst Twitter.

Zuvor hatte die "Queen of Pop" getwittert: "Ich bin dem FBI, den israelischen Ermittlern und allen anderen, die zur Festnahme dieses Hackers beigetragen haben, zutiefst dankbar."

Die israelische Polizei hatte am Mittwoch einen mutmaßlichen Hacker verhaftet. Der Mann aus Tel Aviv soll in die Computer der Künstler eingedrungen sein und dort Material gestohlen haben.

Madonna bei Twitter

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare