Madonna nach Sorgerechtsstreit: "Wir sind eine Familie"

+
Madonna beschwört den Geist der Familie. Foto: Rainer Jensen

Der Streit ist beendet, der Sohn lebt beim Papa und Superstar Madonna gibt sich versöhnlich.

New York (dpa) - Popstar Madonna (58) hat sich nach dem Ende des Sorgerechtsstreits um ihren Sohn Rocco (16) mit einem Instagram-Post sentimental gezeigt. "Wir sind eine Familie. Egal, wo wir sind", schrieb sie zu einem älteren Foto, das unter anderem sie und ihre vier Kinder zeigt.

Kurz zuvor hatte sie sich mit ihrem Ex-Mann Guy Ritchie (47) darauf geeinigt, dass Rocco bei seinem Vater in London bleiben darf. Der Streit zwischen der US-Musikerin und dem britischen Regisseur, die sich 2008 nach rund acht Jahren Ehe getrennt hatten, zog sich über Monate hin.

Madonna und Ritchie hatten sich zunächst das Sorgerecht geteilt, bis sich Rocco Ende 2015 entschloss, ganz zu seinem Vater nach London zu ziehen. Madonna hatte vor Gericht anfangs darauf gedrängt, dass er nach New York zurückkehren solle.

Post von Madonna

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare