Erlebnisbauernhof in Rumänien

Maffay hilft traumatisierten Kindern

+
Peter Maffay beweist wieder sein großes Herz für Kinder.

Roades - Peter Maffay und die Münchner BayWa-Stiftung wollen traumatisierten Kindern aus aller Welt helfen, ihre schlimmen Erlebnisse durch Arbeit auf einem Bauernhof zu verarbeiten.

Am Freitagabend eröffneten der Sänger und Vertreter der Stiftung im siebenbürgischen Dorf Roades (Radeln) einen Erlebnisbauernhof, auf dem Kinder den ökologischen Umgang mit Pflanzen und Tieren, aber auch soziales Verhalten lernen sollen.

„Ich habe es als mein Ding empfunden, ein bischen zur Verbesserung der Situation in Rumänien beizutragen“, sagte Maffay am Samstag vor Journalisten. Direkt neben dem Bauernhof liegt auch das 2011 fertiggestellte Ferienheim der Peter-Maffay-Stiftung, das für Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen bestimmt ist. Der Sänger, der im nahegelegenen Brasov (Kronstadt) geboren wurde, will zudem durch Schaffung von kleinen Handwerksbetrieben im verarmten Dorf Roades für Arbeitsplätze und Weiterentwicklung sorgen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare