Margot Käßmann zieht sich auf Usedom zurück

+
Margot Käßmann hat ein Haus auf Usedom gekauft.

Usedom - Margot Käßmann hat sich einen Zweitwohnsitz auf Usedom eingerichtet. Dort will die Theologin zur Ruhe kommen. Auch an ihre Liebsten hat sie beim Hauskauf gedacht.

Die Theologin Margot Käßmann (53) hat ein Haus auf der Ostseeinsel Usedom gekauft. Das in der Inselmitte gelegene Haus solle Rückzugsort und Treffpunkt der Großfamilie sein, sagte sie der Rostocker Ostsee-Zeitung (Donnerstagausgabe). “Ich habe einen Rückzugsort gesucht, an dem man Stille in der Natur genießen kann.“ Die frühere EKD-Ratsvorsitzende, die nach einer Alkoholfahrt im Jahr 2010 zurückgetreten war, wohnt derzeit in Berlin. Ihre familiären Wurzeln liegen in Pommern. Ihre Mutter stammt aus dem früheren Köslin, heute Koszalin im polnischen Bezirk Westpommern. In welchem Ort der Insel sich ihr Zweitwohnsitz befindet, sagte sie nicht. Sie verriet aber, dass Teile ihres gerade erschienen Buches “Stille und Weite“ bereits auf der Insel entstanden seien.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare