RTL-Show schadete Karriere

Mariella Ahrens bereut das Dschungelcamp

+
Mariella Ahrens sagt heute: Das Dschungelcamp hat ihrer Karriere geschadet.

Berlin - Hinter ist man immer klüger: Mariella Ahrens bereut, dass sie ins Dschungelcamp gezogen ist. Es habe ihrer Karriere geschadet. Und Ahrens bereut noch einen Fehler.

Schauspielerin Mariella Ahrens (45) könnte im Nachhinein auf ihren Auftritt im Dschungelcamp gut verzichten. Die Teilnahme an der RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ habe ihr beruflich eher geschadet, sagte Ahrens im Interview mit der Bild.

Und sie bereue noch etwas: „Anfang letzten Jahres wurde ich abends bei einer Verkehrskontrolle mit etwas Alkohol erwischt“, erzählte Ahrens.

„Ich hatte 0,7 Promille, musste meinen Führerschein für einen Monat abgeben.“ Sie wisse, dass das nicht richtig gewesen sei. Auf der Polizeiwache musste sie dann sogar kurz in eine kleine Zelle - weil das Gerät für den Atemalkoholtest nicht frei war.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare