70.000 sind nicht genug

Mario Barth will Zuschauer-Weltrekord brechen

+
Mario Barth will seinen eigenen Weltrekord brechen.

Berlin - Seine Witze zogen 2008 70.000 Zuschauer ins Berliner Olympiastadion - Weltrekord für Mario Barth. Knapp sechs Jahre später will der Comedian diese Marke übertreffen.

Mehr als 100.000 Zuschauer wollen an diesem Wochenende im Berliner Olympiastadion die Shows von Comedian Mario Barth anschauen - und damit den Weltrekord brechen, den er selbst aufgestellt hat. 2008 war er - ebenfalls im Olympiastadion - vor 70.000 Zuschauern aufgetreten. „Da wir am Stadion nicht anbauen können, war das Ziel nun, mehr als 100.000 Zuschauer an zwei Tagen zu erreichen“, sagte Barths Pressesprecher Heiko Neumann.

„Ich hatte nie Zweifel daran, dass wir es schaffen“, erklärte Barth im Vorfeld. „Aber dass wir die angestrebte Zuschauerzahl schon vier Wochen vor den beiden Shows erreicht hatten, macht mich echt stolz. Auf meine Fans ist Verlass.“ Am Samstag will das Guinness-Buch-Komitee den Rekord an Live-Comedy-Zuschauern offiziell zertifizieren. Auch jeder der Zuschauer bekommt von Barth eine Urkunde mit seinem Namen.

Der beste Witz der Welt - lachen Sie mit

Der beste Witz der Welt - lachen Sie mit

Die Shows seien definitiv seine beiden letzten Auftritte in einem Stadion, versprach Barth. Die Weltrekorde seien nicht zu toppen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare