Martina Gedeck findet Bettszenen entspannend

+
Martina Gedeck findet Bettszenen nicht schlimm.

Hamburg - Bettszenen findet Martina Gedeck gar nicht schlimm. Ganz im Gegenteil: Die Schauspielerin fühlt sich dabei richtig wohl - zumindest wenn eine gewisse Voraussetzung erfüllt ist.

Schauspielerin Martina Gedeck (“Das Leben der Anderen“) fallen Bettszenen nicht schwer. “Da muss man nur die richtige Wäsche haben, damit man sich wohlfühlt. Man ist im Bett einfach am entspanntesten - egal, ob man mit einem Mann im Bett ist oder allein, ob man schläft, sich unterhält oder sich küsst“, sagte die 50-Jährige dem Internetportal Spiegel Online.

“Wenn man so in Dessous oder im Nachthemd im Bett liegt und um einen herum alle angezogen sind und versuchen, die Technik aufzubauen, entbehrt das nicht einer gewissen Komik.“ Die Schauspielerin fügte hinzu: “Ich mag diese Bettszenen eigentlich sehr gerne. Sie gehören zu den leichteren Dingen.“ Gedeck ist ab 5. April in dem Kinofilm “Hinter der Tür“ zu sehen.

Die beliebtesten deutschen Stars im Internet

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare