Meret Becker hat lieber Spitze am Körper als Waffe

+
Meret Becker als Hauptkommissarin Nina Rubin am U-Bahnhof Zoologischer Garten in Berlin. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - An die "Knarre am Körper" müsse sie sich noch gewöhnen, sagt Schauspielerin Meret Becker (46) nach ihrem ersten "Tatort"-Dreh.

Lieber trägt die Darstellerin feine Spitzenkragen des Berliner Modelabels "Rita in Palma" - bei der Berlinale in Creme zu einem eleganten schwarzen Kleid. Die mit Häkel- und Nähnadeln gefertigten Accessoires der Designerin Ann Kathrin Carstensen gefallen Becker so, dass sie eine Dokumentation darüber gedreht hat. Denn das Modelabel ist zugleich ein soziales Integrationsmodell. "Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, ist der Film in Arte zu sehen", sagte die Schauspielerin der Deutschen Presse-Agentur. Im März soll Becker dann an der Seite von Mark Waschke (42) erstmals im Berliner "Tatort" zu sehen sein.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare