Auf einer Hubschrauberlandebahn

Metallica: Konzert auf Antarktis-Insel

+
Metallica wird ein Konzert in der Antarktis geben

King Georg - Metallica wird in der Antarktis ein Konzert geben - genauer gesagt auf der Insel King Georg. Fans müssen einen Wettbewerb gewinnen, um mit dabei sein zu können.

Der Sound der US-Band Metallica wird in der Antarktis tönen. Die Thrash-Metal-Musiker sollen am 8. Dezember auf der Insel King Georg des Süd-Shetland-Archipels spielen. „In 30 Jahren als Band hatten wir das Glück, alle Ecken der Welt zu besuchen, ausgenommen eine... Aber dies wird sich mit unserer Reise in die Antarktis ändern, dem einzigen Kontinent auf dem wir bislang nie gespielt hatten“, erklärte die Band auf ihrer Webseite.

Konzert wird nur über Headphones hörbar sein

Das Konzert soll auf einer Hubschrauberlandebahn des argentinischen Stützpunktes Carlini stattfinden, 120 Kilometer von der Antarktisküste entfernt. Gäste der Show sollen die Gewinner eines Wettbewerbs sein, der von Coca-Cola Zero für Musikfans aus Argentinien, Chile, Mexiko, Kolumbien und Costa Rica organisiert wird. Die Teilnehmer müssen über Twitter erklären, zu welchen „unmöglichen“ Aufgaben sie bereit seien, um dabei zu sein. Eine Jury wählt die besten Vorschläge.

Metallica wird allerdings diesmal ohne die erwartete Lautstärke spielen: zum Schutz der stillen Umwelt wird die Show ohne Lautsprecher nur über Headphones an die Zuschauer übertragen. An den Rest der Welt soll das eisige Konzert über Internet vermittelt werden.

Lesen Sie auch:

Metallica-Frontmann ist "voller Hass"

Metallica als Folter-Instrument im Irak

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare