"Mia Madre": Anrührender Film von Nanni Moretti     

+
Margherita (Margherita Buy) schlägt sich mit dem nervigen Schauspieler Barry Higgins (John Turturro) herum. Foto: Koch Media

Berlin (dpa) - Margherita steckt in einer Art Midlife-Crisis: Ihre Mutter liegt im Sterben, von ihrem Freund hat sie sich gerade getrennt und bei ihrer Arbeit als Regisseurin läuft es auch nicht rund.

Nur langsam dämmert ihr, wie sehr sie mit sich selbst beschäftigt ist, während sie die Menschen in ihrer Umgebung aus dem Blick verloren hat. Margherita - gespielt von der italienischen Star-Schauspielerin Margherita Buy - ist die Protagonistin in "Mia Madre". Mit seinem Kinofilm verarbeitet Nanni Moretti auch den Tod seiner eigenen Mutter.

Es geht zwar um Krankheit und Tod, doch der Film bringt die Zuschauer auch zum Lachen und ist in der Summe herzergreifend und lebensbejahend.

(Mia Madre, Italien, Frankreich 2015, 106 Min., FSK noch keine Angabe, von Nanni Moretti, mit Margherita Buy, John Turturro, Giulia Lazzarini, Nanni Moretti)

Mia Madre

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare