Schauspieler erinnert sich an 1989

Douglas: "Ostberliner wie auf einem anderen Planeten"

+
Michael Douglas.

Los Angeles - Michael Douglas, US-Schauspieler, hat den Mauerfall als einen "der bewegendsten Momente" seines Lebens erlebt.

Er sei am 9. November 1989 zufällig in Berlin gewesen, sagte der Hollywood-Star der "Bild"-Zeitung. "Ich erinnere mich, wie ich von meinem Zimmer im Kempinski auf den Ku'Damm blickte und dort die Ostberliner sah, die dort langsam herumgingen - als wären sie auf einem anderen Planeten." Er habe "großen Respekt für die Deutschen gewonnen", dass es ihnen gelungen sei, "die emotionalen und monetären Kosten der Wiedervereinigung ihres Landes zu tragen", sagte der Oscar-Preisträger.

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare