Operation für Herbst geplant

Michael Schanze legt sich unters Messer

+
Die Arthrose macht Michael Schanze zu schaffen.

Stuttgart - Klavierspielen kann Michael Schanze nur noch unter Schmerzen. Deshalb will sich der 68-jährige Schauspieler und Komponist im Herbst unters Messer legen.

Der Schauspieler und Komponist Michael Schanze will sich wegen seiner Arthrose operieren lassen. Der medizinische Eingriff sei für den Herbst geplant, berichtete die Illustrierte "Bunte" am Donnerstag vorab. Nach der Operation hoffe der 68-Jährige, wieder ohne Schmerzen Klavier spielen zu können.

Schanze berichtete in der Zeitschrift von "Schmerzen und Kraftlosigkeit an beiden Daumen". "Ich weiß von Betroffenen, dass sie nach ihrer OP wieder vollkommen schmerzfrei waren", sagte Schanze. "Warum sollte mir das nicht auch gelingen?" Wehleidigkeit liege ihm nicht, fügte er hinzu. "Es ist wirklich rührend, wie sich meine Fans sorgen und mir Mut machen."

AFP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare