Michael Winterbottom kauft Filmrechte für Tabloid-Komödie

+
Politik spielt in den Filmen von Michael Winterbottom eine große Rolle. Foto: Hannibal Hanschke

Los Angeles (dpa) - Der britische Autorenfilmer Michael Winterbottom (54, "Die Augen des Engels") und die Firma Revolution Films haben sich die Filmrechte für "Three in a Bed" gesichert, wie "Variety" berichtet.

Die gerade veröffentlichte Buchvorlage von Andrew Croker ist ein Komödien-Thriller um Tabloid-Journalismus, bestechliche Politiker und korrupte Polizisten. Die Geschichte ist zeitlich nach den Gerichtsverfahren von 2014 in dem britischen Medienskandal wegen illegaler Recherchemethoden des Medienunternehmens von Rupert Murdoch angesiedelt.

Das 2011 eingestellte Sonntagsblatt "News of the World" hatte die Telefone von Prominenten und sogar von Verbrechensopfern  illegal abgehört, Polizisten und andere Beamten wurden bestochen, um an Informationen zu kommen. 

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare