Glückwunsch!

"Rolling Stone" Mick Jagger ist Urgroßvater

+
"Rolling Stone" Mick Jagger ist Urgroßvater geworden.

London - Mick Jagger ist jetzt nicht mehr nur der Opa, sondern sogar der Uropa des Rock'n' Roll. Nach der jüngsten privaten Tragödie wird das den 70-Jährigen umso mehr freuen.

Seine Enkelin Assisi soll eine Tochter zur Welt gebracht haben, wie die britische „Daily Mail“ und das Klatschmagazin „Hello!“ am Montag berichteten. Der Name des Mädchens sei noch nicht bekannt. Jaggers Sprecherin war für eine Bestätigung zunächst nicht zu erreichen.

Als Assisi dem "Rolling Stones"-Sänger ihre Schwangerschaft enthüllte, gratulierte der mit den Worten "Gut gemacht", berichtete die frischgebackene Mutter damals der Daily Mail. "Ein Urgroßvater zu sein ist sicher eine schöne Sache für ihn, aber er mag es wohl nicht, älter zu werden. Großvater möchte er auch nicht genannt werden, deshalb nenne ich ihn Mick. Ich werde jetzt sicher nicht damit anfangen, ihn Großvater zu nennen."

Assisis eigene Mutter, Jagger-Tochter Jade (42), erwartet ebenfalls ein Kind. Jagger hat sieben Kinder von vier Frauen und vier Enkel. Im März war seine langjährige Freundin L'Wren Scott tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Nach Angaben der Gerichtsmedizin nahm die 49-Jährige sich das Leben. Die Band unterbrach daraufhin ihre „14 On Fire“-Tour. Am 26. Mai wollen sie in Oslo erstmals wieder auftreten. In Deutschland spielen sie am 10. Juni (Berlin) und am 19. Juni (Düsseldorf).

dpa/hn

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare