Während einer Live-Sendung

Mike Tyson beleidigt Moderator

+
Der frühere Boxer Mike Tyson spricht am 18.06.2012 bei einer Pressekonferenz in New York (USA) auf dem Podium.

Toronto - Mike Tyson hat während einer Live-Sendung einen Moderator beleidigt. Der Ex-Boxweltmeister rastete aus, weil ihm eine Frage zu seiner Vergangenheit nicht passte.

Ex-Boxweltmeister Mike Tyson (48) hat während einer Live-Sendung einen Moderator des kanadischen Fernsehsenders CP24 beleidigt. Tyson rastete aus, als er auf seine Verurteilung wegen Vergewaltigung Anfang der 90er Jahre angesprochen wurde. „Du kommst als netter Typ daher, bist aber in Wahrheit ein Haufen Scheiße“, schimpfte „Iron Mike“. Auch als ihn der Moderator daran erinnerte, dass die Show live gesendet werde, beruhigte sich Tyson nicht. Schließlich beendete der TV-Mann das Gespräch.

„Meine Frage hat leider Mike Tysons Gefühle verletzt. Das war nicht meine Absicht. Entschuldigen Sie sie Worte, die gefallen sind“, twitterte Moderator Nathan Downer. Er nehme die Beleidigung nicht persönlich.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare