Streit nach Kuss

Perry: "Wer weiß, wo Mileys Zunge schon war"

+
Katy Perry (l.) und Miley Cyrus zoffen sich nach ihrem Kuss bei einem Konzert.

Los Angeles - Die US-Sängerinnen Miley Cyrus (21, "Kiss It Goodbye") und Katy Perry (29, "I Kissed a Girl") zoffen sich wegen eines etwas zu intimen Kusses. Ein Fan filmte die Züngelei.

Cyrus hatte Perry bei einem Konzert in Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) vor zwei Wochen mit einem Kuss auf den Mund begrüßt. Auf einem Video ist zu sehen, wie Perry in dem Moment, als sich die Lippen berühren, erschreckt zurückzuckt, während Miley verzückt lächelt. 

Sehen Sie hier das Video

Im australischen Fernsehen sagte Perry dazu am Mittwoch (Ortszeit): "Ich wollte ihr einfach einen freundlichen Mädchenkuss geben, wie man das so macht." Dann habe Cyrus aber versuchte, sie richtig zu knutschen. "Wer weiß, wo ihre Zunge schon war. Diese Zunge ist berüchtigt."

Auf Twitter keilte die 21-Jährige nun am Donnerstag (Ortszeit) zurück: "Mädchen, wenn du dich um Zungen sorgst, dann ist es gut, dass dein Ex dein Ex ist, weil wir alle wissen, wo dessen (Zunge) schon war." Auf welchen Ex-Freund die Sängerin anspielt, blieb zunächst offen.

Und weil das ihr noch nicht reichte, hängte Skandalnudel Miley noch eine Zeichnung von der Züngelei dazu, die ein künstlerisch talentierter Fan erstellt hatte. Auf der erotisch aufgeladenen Szene vor rosafarbenem Hintergrund genießen die beiden Sängerinnen den Kuss mit geschlossenen Augen.  

dpa/hn

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare