Miley Cyrus trauert bei Twitter um ihren Hund

+
Miley Cyrus und ihr Hund Floyd.

Los Angeles - Sängerin Miley Cyrus trauert um ihren Hund Floyd. Auf Twitter veröffentlichte die 21-Jährige ein Foto von sich und ihrem vierbeinigen Hausfreund. Und entschuldigte sich dann bei ihren Fans.

„Ich meine es nicht so, aber ich wünschte, er hätte mich mitgenommen. Das ist unerträglich. Was soll ich nur ohne ihn anfangen?“, schrieb Miley Cyrus am Dienstag (Ortszeit) auf Twitter. Der ehemalige Teenie-Star postete Fotos von sich und ihrem Alaskan Klee Kai, einer husky-ähnlichen Hunderasse und richtete sich an ihre Fans: „Es tut mir schon im Vorfeld leid, wenn ich nicht ganz bei der Sache sein werde in Boston. Ich versuche mein Bestes, um mein Bestes zu geben“, schrieb sie vor ihrem dortigen Konzert an diesem Mittwoch. Cyrus befindet sich derzeit auf US-Tournee.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare