"Im Grunde wollte ich nur meinen Spaß haben"

Missglückter Auftritt: Eastwood rudert zurück

+
Clint Eastwood tat sich wohl keinen Gefallen

Berlin - Der Schauspieler Clint Eastwood rudert nach seinem unglücklichem Wahlkampfauftritt für den Republikaner Mitt Romney zurück.

„Im Grunde wollte ich nur meinen Spaß haben“, kommentierte der 82-Jährige gegenüber dem Magazin „TV Spielfilm“ (Donnerstagsausgabe) seinen fiktiven Dialog mit US-Präsident Obama, den er Ende August in Tampa gehalten hatte.

Überhaupt habe er den politischen Stegreif-Komödianten nur gemimt, weil er darum gebeten worden sei. Der Auftritt Eastwoods hatte eine Welle des Spotts über den Hollywoodveteranen ausgelöst.

Dennoch untermauerte Eastwood seine Kritik an der Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre: „Ich mache mir Sorgen wegen der Schulden des Landes. Ich bin in der Großen Depression aufgewachsen, ich habe das alles schon erlebt, und ich finde, die letzten beiden Regierungen haben zu wenig getan.“

dapd

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare