Trauer um Sängerlegende

Andy Williams ist tot

+
Der legendäre US-Sänger Andy Williams („Moon River“) ist tot. Williams ist am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren an den Folgen einer Blasenkrebs-Erkrankung gestorben.

New York - Der legendäre US-Sänger Andy Williams („Moon River“) ist tot. Williams ist am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren an den Folgen einer Blasenkrebs-Erkrankung gestorben.

Das berichten US-Medien. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Williams hatte besonders in den 60er und 70er Jahren mit Songs wie „Butterfly“ und „Can't Take My Eyes Off You“ weltweit große Erfolge gefeiert. Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan bezeichnete Williams einmal als „nationale Kostbarkeit“.

„Moon River“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ wurde zur Erkennungsmelodie des Sängers. In seiner amerikanischen Heimat wird Williams in einer Reihe mit großen Entertainern wie Frank Sinatra oder Dean Martin verehrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare