Morgan Freeman trauert um seine Enkelin

+
Morgan Freeman zeigte sich bestürzt. Foto: Facundo Arrizabalaga

New York (dpa) - Oscar-Preisträger Morgan Freeman (78) hat mit Bestürzung auf den gewaltsamen Tod seiner Enkeltochter Edena Hines reagiert. Auf seiner Facebookseite sprach der Schauspieler von dem "tragischen und sinnlosen Ableben meiner Enkelin".

Die 33-Jährige wurde am frühen Sonntagmorgen in New York vor ihrem Haus mit Stichwunden aufgefunden, wie die Zeitschrift "People" unter Berufung auf die Polizei berichtete. Sie sei im Krankenhaus für tot erklärt worden. Die Polizei teilte dem Blatt mit, ein 30-Jähriger sei in Gewahrsam genommen worden. Über das Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Laut "People" sagte Freeman in einer Mitteilung: "Die Welt wird niemals mehr von ihrem Talent erfahren und wie viel sie zu geben hatte." Nach Angaben auf ihrer Webseite war Hines in New York als Schauspielerin tätig. Sie war die Enkeltochter von Morgans erster Ehefrau Jeanette Adair Bradshaw.

Webseite von Hines

Morgan Freeman auf Facebook

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare