Auftritt endet in Pfeifkonzert

Nach Ballwurf: Rod Stewart beschimpft Fan

+
Rod Stewart rastete auf der Bühne in Dortmund aus.

Dortmund - Eklat beim Konzert von Rod Stewart in Dortmund. Ein Fan hat einen signierten Ball, den der Rockstar ins Publikum gekickt hatte, auf die Bühne zurückgeworfen - und eine Musikerin getroffen.

Als der Schotte bei „Hot Legs“ gegen Ende der Show am Mittwoch signierte Bälle ins Publikum schoss, warf ein Fan laut „Ruhr Nachrichten“ (Freitagausgabe) einen Ball zurück und traf eine Musikerin am Bein. Die Frau sei am Körper getroffen, aber nicht verletzt worden, bestätigte der Veranstalter LB Events in Bochum.

Der 68-Jährige brach das Lied dem Zeitungsartikel zufolge ab und beschimpfte den Fan. Die restlichen Songs habe er nur noch heruntergeleiert und dann verärgert die Bühne verlassen. Enttäuschte Fans, so hieß es, reagierten mit einem gellenden Pfeifkonzert. Auch andere Zeitungen hatten von dem Vorfall berichtet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare