Abschied mit gemischten Gefühlen

Nach sieben Jahren: Raúl Richter verlässt GZSZ

+
Raúl Richter ist nach GZSZ offen für Neues.

Potsdam - Schauspieler Raúl Richter (27) verlässt die RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ nach sieben Jahren. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Er sei „traurig, weil viele sehr liebe Kollegen nun Ex-Kollegen werden. Schön, weil viel Neues kommt und ich dafür nun auch offen bin“, sagte er an seinem letzten Drehtag in Potsdam laut einer RTL-Mitteilung. Er wurde von der „GZSZ“-Crew am Mittwoch mit Blumen und Geschenken verabschiedet. „Ich möchte mich zukünftig neuen Film- und TV-Projekten widmen und dafür muss man frei sein“, begründete der Berliner seinen Ausstieg nach sieben Jahren.

Der „GZSZ“-Star, der 2013 an der Seite von Nazan Eckes die zehnte Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ moderierte, wird voraussichtlich am 27. November das letzte Mal in der Rolle des Dominik Gundlach zu sehen sein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare