"Du wirst an Aids sterben"

Nacktfotos von Kate: Reporter massiv bedroht

+
Die Veröffentlichung von heimlich aufgenommenen Oben-ohne-Fotos der Frau von Prinz William hat Mitarbeitern des Klatschblattes „Closer“ direkte Drohungen eingebracht.

Paris - Die Veröffentlichung von heimlich aufgenommenen Oben-ohne-Fotos der Frau von Prinz William hat Mitarbeitern des Klatschblattes "Closer" massive Drohungen eingebracht.

Die französische Redaktionschefin der Zeitschrift meldete sich deswegen am Montag bei der Polizei. Die Affäre habe ein völlig unverhältnismäßiges Ausmaß angenommen, hieß es zur Begründung. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Le Point“ stehen in per E-Mail verschickten Drohnachrichten Sätze wie „Du wirst an Aids sterben“ oder „Du wirst Dich niemals mehr sicher fühlen können.“

Die Veröffentlichung von Fotos der halbnackten Kate hatte Mitte des Monats weltweit für Schlagzeilen und Diskussionen gesorgt. Bei einer Umfrage in Großbritannien gaben jüngst 73 Prozent der Befragten an, sie fänden das Vorgehen der verantwortlichen Redaktion falsch. Ein Gericht hat „Closer“ bereits die Weiterverwendung der Aufnahmen verboten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare