Wegen der Tonqualität

Neil Young will kein Streaming mehr

+
Der kanadische Rocksänger Neil Young will seine Musik von Streaming-Diensten wie Spotify entfernen.

Berlin - Streamingdienste wie Spotify sind bei einigen Künstlern sehr unbeliebt. Jetzt will auch Rocker Neil Young seine Musik für die Streamingdienste sperren lassen. 

Der kanadische Rocksänger Neil Young will seine Musik von Streaming-Diensten wie Spotify entfernen. „Streaming ist für mich vorbei. Ich hoffe, das ist okay für meine Fans“, schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Es gehe ihm dabei um die Tonqualität, erklärte Young („Heart of Gold“). „Ich kann es nicht gebrauchen, dass meine Musik von der schlechtesten Qualität in der Rundfunkgeschichte entwertet wird.“ Mit Geld habe die Entscheidung nichts zu tun, „obwohl mein Anteil (wie bei allen anderen Künstlern) durch schlechte Deals, die ohne meine Zustimmung abgeschlossen wurden, dramatisch reduziert wurde.“

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare