Neue Rolle für Radost Bokel

+
Radost Bokel schlüpft in die Rolle von Winnetous Schwester.

Lennestadt-Elspe - Nach ihrem Auftritt bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im australischen Dschungel schlüpft Kinderstar Radost Bokel (bekannt aus „Momo“) nun in eine neue Rolle.

Aus dem Dschungelcamp ins Tipi: Schauspielerin Radost Bokel  schlüpft im Sommer ins Indianerkostüm und übernimmt die Rolle von Winnetou-Schwester Nscho-tschi bei den Karl May Festspielen in Elspe (Sauerland). Die 36-Jährige ist nach Angaben der Festspielleitung von Juni bis September für die diesjährige „Winnetou I“-Inszenierung unter Vertrag. „Sie wird die gesamte Spielzeit über live auf der großen Naturbühne zu sehen sein“, hieß es.

Bokel wurde in ihrer Rolle als „Momo“ nach Michael Endes gleichnamigem Buch im Alter von elf Jahren bekannt. Zuletzt war sie für die RTL-Promi-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im australischen Dschungel.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare