Neunziger-Nostalgie: Die Tattoo-Bänder sind zurück

Berlin (dpa) - Erst Karottenhosen und Stoffhaarbänder - jetzt die Tattoo-Kette. Die Neunziger-Nostalgie treibt neue Blüten: Die schwarzen Plastikbänder, die vor allem Teenager damals um den Hals getragen haben, feiern inzwischen in der Modebranche ihr Comeback.

Das Label Acne Studios kombiniert die schmalen, eng anliegenden Halsketten mit seiner Kollektion für 2016, wie auf dem Blog "This is Jane Wayne" zu lesen ist. "Es ist nicht so, als hätte es nicht längst ein Revival gegeben, bloß beschränkte sich der Hype bisweilen auf Teenager, experimentierfreudige Fashionmäuse und authentische Neunziger-Nostalgiker", schreibt die Autorin.

Spannend ist, ob es beim Hals bleibt: In den Neunzigern mutierten die Bänder, die optisch an ein Tattoo erinnerten, auch zu Bauchketten und Fingerringen.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare