Nick Carter: Konzert während Beerdigung der Schwester

+
Nick Carter will den Rest seiner aktuellen Tour seiner verstorbenen Schwester widmen

New York - Ist ihm die Show wichtiger als die Familie? Während seine jüngere Schwester beerdigt wurde, gab Ex-Backstreet-Boy Nick Carter ein Konzert.

Leslie Carter, die Schwester von Sänger Nick Carter, wurde am Wochenende beigesetzt. Nicht anwesend war jedoch ihr älterer Bruder Nick. Als Grund nannte das ehemalige Teenie-Idol eine komplizierte familiäre Situation.

„Ich widme den Rest der Tour meiner Schwester, denn sie liebte es, mir bei Auftritten zuzuschauen“, teilte Carter am Mittwoch auf seiner Webseite mit. Er bedankte sich bei seinen Fans für deren Beileidsbekundungen.

Dem US-Portal tmz.com verriet Carter: "Ich wollte an der Beerdigung meiner Schwester teilnehmen, doch meine Familie hatte schon immer eine komplizierte Dynamik." Er wolle nicht auf Details eingehen, doch er hatte den Eindruck, dass ihm seine Familienmitglieder in den vergangenen Tagen aus dem Weg gegangen seien, um sicherzustellen, dass er nicht an der Beisetzung teilnehme.

Der Sänger fügte gegenüber tmz.com hinzu: "Der Verlust meiner Schwester weckt heftige Gefühle in mir. Ich versuche aber positiv zu denken und gesund zu bleiben."

Leslie Carter war vergangene Woche im Alter von 25 Jahren gestorben.

bix/dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare