Noomi Rapace ist eine diplomatische Rebellin

+
Schauspielerin Noomi Rapace 

Berlin - Schauspielerin Noomi Rapace (32, "Verblendung") hat sich ihr rebellisches Wesen bewahrt. Schon als Kind sei sie sehr wild gewesen, sagt sie.

„Regeln und Autoritäten provozieren mich, weil sie so fürchterlich langweilig sind“, sagte die 32-jährige Schwedin der „Berliner Morgenpost“ (Sonntagausgabe). „Man muss nur irgendwann einen Weg finden, auf diplomatischere Art rebellisch zu sein.“

Als Teenager habe sie „einige wirklich dumme Dinge getan“, erzählte Rapace. „Ich war ständig auf Partys unterwegs und habe definitiv zu viel getrunken.“ Ihre Schwangerschaft im Jahr 2002 habe sie sehr verändert. Damals habe sie beschlossen, erwachsen zu werden. Rapace gelang der Durchbruch als Hackerin Lisbeth Salander in der Verfilmung von Stieg Larssons Millennium-Trilogie. Ihre neuer Film „Babycall“ kommt am 12. Juli in die deutschen Kinos.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare