Nora Tschirner: Mit Fantasie gegen Häme

Berlin - Schauspielerin Nora Tschirner (31, „Keinohrhasen“), geht fantasievoll mit bösartiger Kritik im Internet um. Dazu wendet sie eine ungewöhnliche Methode an.

„Wenn ich heute in irgendwelchen Internetforen hämische, destruktive Kommentare über mich lese, dann fällt es mir mittlerweile relativ leicht, mir ohne große Umschweife die Verfasser nackt auf dem Klo vorzustellen“, sagte sie im dapd-Interview. „Ich sehe diese Netzkommentare inzwischen auch mehr als ein soziales Spiel von Menschen, die sich mit anderen austauschen wollen“, erklärte die Ex-MTV-Moderatorin.

Wahlweise lästerten die Menschen über die Frisur von Mario Gomez, Angela Merkels Handhaltung oder manchmal eben auch über sie, sagte die Synchronsprecherin des neuen Pixar-Films „Merida - Legende der Highlands“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare