Nordiren stehen auf Chips im Brot

Belfast (dpa) - Beim Essen ist in Großbritannien derzeit keine Idee zu abwegig. Nach dem Erfolg eines Londoner Cafés, das ausschließlich Cornflakes und andere Frühstücksflocken auf der Karte hat, finden im nordirischen Belfast mit Chips belegte Brote reißenden Absatz.

Der möglicherweise erste Chips-Sandwich-Laden der Welt war nach der Eröffnung am Montag nach zwei Stunden ratzeputz leergekauft. "Simply Crispy" ist die Idee der Satire-Nachrichtenseite "The Ulster Fry" und soll für etwa drei Wochen existieren. Kunden können zwischen verschiedenen Chips- und Brötchensorten wählen und wahlweise Käse oder Schinken hinzufügen. Dazu gibt es Suppe und Pommes.

Besitzer Andrew McMenamin zufolge erinnert der Snack die Kunden an ihre Schulzeit, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete.

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare