Notruf: Schauspielerin Heather Locklear in Klinik

+
Nach einem Notruf wurde die US-Schauspielerin Heather Locklear in eine Klinik gebracht.

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Heather Locklear (50) ist nach einem Notruf von ihrem Haus in Los Angeles in ein Krankenhaus gebracht worden.

“Sie ist nicht mehr in Gefahr und es wird ihr bald wieder gut gehen“, zitierte das Promi-Portal “People. com“ am Donnerstag (Ortszeit) aus einer Mitteilung von Locklears Eltern. Die Schauspielerin habe Alkohol und verschreibungspflichtige Medikamente genommen, berichtete der Internetdienst “Tmz.com“ unter Berufung auf Polizeikreise. Locklears Schwester habe den Notarzt gerufen, hieß es. Eine Sprecherin des Krankenhauses wollte sich über Locklears Zustand nicht äußern.

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten: Drei Deutsche sind dabei!

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten: Drei Deutsche sind dabei!

Der Star der Serien “Denver-Clan“ und “Melrose Place“ und ihr Kollege Jack Wagner hatten Mitte November ihre Verlobung aufgelöst. Die beiden waren seit 2007 zusammen, aber erst seit August verlobt gewesen. Kennengelernt hatten sie sich schon vor 20 Jahren - bei den Dreharbeiten zu “Melrose Place“. Locklear hat aus zweiter Ehe mit Bon-Jovi-Gitarrist Richie Sambora die inzwischen 14-jährige Tochter Ava Elizabeth.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare