Teeniestar unter ständiger Beobachtung

Ochsenknecht beklagt "schwieriges Privatleben"

+
Teeniestar Jimi Blue Ochsenknecht

Berlin - Für Teeniestar Jimi Blue Ochsenknecht ist das Leben in der Öffentlichkeit nicht leicht. Als gutes Vorbild achtet er etwa darauf, auf privaten Partys nicht zu viel zu trinken.

„Lallen oder Rumstolpern, das geht einfach nicht, weil alle Augen nur auf so was warten“, sagt der 21-Jährige („Die Wilden Kerle“) in der „Süddeutschen Zeitung“ vom Samstag. „Privatleben ist echt schwierig geworden, nicht nur für Leute, die so wie ich viel in der Öffentlichkeit sind.“ Aber er habe ja unbedingt Schauspieler werden wollen.

Alles, was schief gehe, werde sofort gefilmt und lande auf Facebook. „Und dann kriegt man es kaum noch aus dem Netz.“ Als Teeniestar werde er von den Kids überall genau beobachtet. Er gehe zum Beispiel nie bei Rot über die Straße, wenn Kinder in der Nähe seien. Er habe so etwas wie eine Vorbildfunktion, findet der Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht. „Wenn ich gehe, sagen die, dann kann ich auch gehen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare