Keine Spielsachen, aber Fantasie

Oscar-Gewinnerin Brie Larson kommt aus bescheidenen Verhältnissen

+
Brie Larson hat einen Oscar gewonnen.

Stuttgart - Als frisch gebackene Oscar-Gewinnerin sieht Brie Larson (26) in eine finanziell sorgenfreie Zukunft. Ihre Kindheit hingegen war da ganz anders. 

Die 26-Jährige kann sich noch gut an die bescheidenen Verhältnisse erinnern, in denen sie aufwuchs. "Lustigerweise ist mir erst Jahre später bewusst geworden, dass wir tatsächlich praktisch keine Spielsachen hatten. Doch wir hatten eben uns und unsere Fantasie", sagte Larson der "Stuttgarter Zeitung". "Meine Mutter hatte ein Händchen dafür, aus allem ein Spiel zu machen. Das war viel mehr wert als es eine Nintendo-Konsole hätte sein können."

Die US-Schauspielerin sei sieben Jahre alt gewesen, als ihre Mutter sie und ihre jüngere Schwester ins Auto packte und mit nur wenigen Habseligkeiten den Wohnort wechselte. "Ich bin seit damals ein sehr sparsamer und bescheidener Mensch und lege mehr Wert auf meine persönliche Entwicklung als auf die meines Kontos", sagte Larson.

Die schönsten Roben und die Styling-Sünden bei den Oscars 2016

Die schönsten Roben und die Styling-Sünden der Oscar-Nacht

Die 26-Jährige ist ab dem 17. März in den deutschen Kinos im Drama "Room" zu sehen. Für die Rolle einer entführten Mutter wurde sie vor wenigen Tagen mit einem Oscar als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Brie Larson: Oscar für die beste weibliche Hauptrolle

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare