Film gewann drei Oscars

Al Pacino war nach "Pate"-Erfolg überfordert

+
Schauspieler Al Pacino.

London - US-Schauspieler Al Pacino konnte mit seinem plötzlichen Ruhm nach dem Erfolg des Mafia-Epos "Der Pate" wenig anfangen.

"Ich wurde aus einer Kanone geschossen“, sagte der 75-Jährige dem britischen „Telegraph“. Plötzlich hätten ihn, der eigentlich Einzelgänger sei, dauernd Leute auf der Straße angesprochen. „Ich wusste nicht, was von mir erwartet wurde. Ich weiß es immer noch nicht“, sagte Pacino. Er spielte in dem Film von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1972 den Mafioso Michael Corleone. „Der Pate“ war 1973 für elf Oscars nominiert und gewann drei, darunter für den besten Film.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare