Nicht jedem vergönnt

Papst: Würde gerne einfach Pizza essen gehen

+
Papst Franziskus freut sich über die vielen Kontakte mit den Menschen. 

Rom - Einfach mal um die Ecke in die Pizzeria und eine Pizza genießen. Für viele ist das Alltag. Wenn man aber der Papst ist, wird das schon schwieriger. 

Papst Franziskus (78) würde gerne ohne viel Aufhebens durch Rom spazieren oder in eine Pizzeria gehen können. „Natürlich möchte ich sehr gerne mit Freunden eine gute Pizza essen gehen, aber ich weiß, dass das nicht so einfach ist, fast unmöglich“, sagte Franziskus in einem Interview des französischen Magazins „Paris Match“ (Donnerstag). „Woran es mir nie mangelt, ist der Kontakt mit den Menschen. Ich treffe enorm viele Leute, viel mehr als in Buenos Aires, und das macht mir große Freude.“

Der Argentinier ist seit 2013 das Oberhaupt der katholischen Kirche und für seine Volksnähe und Bescheidenheit bekannt. „Ich war immer ein Priester der Straße“, sagte er in dem Interview.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare