Medien berichten

Paul McCartney wäre fast mit Helikopter abgestürzt

+
Paul McCartney

London - Ex-Beatle Paul McCartney (70) ist nach britischen Medienberichten im Mai nur knapp an einem Hubschrauberabsturz vorbeigeschrammt.

Er sei mit seiner Ehefrau Nancy Shevell (52)in einem gecharterten Hubschrauber von einer Buchvorstellung seiner Tochter Mary in London in sein Anwesen in East Sussex unterwegs gewesen, als der Pilot bei schlechter Sicht und Dunkelheit beinahe in den Bäumen gelandet sei, berichteten die "Mail on Sunday" und der "Sunday Telegraph".

Die britische Behörde zur Untersuchung von Luftverkehrsunfällen berichtet in ihrem Monatsbericht über den Vorfall, bei dem zwei Passagiere an Bord gewesen seien. Der Hubschrauber sei nur noch gut einen halben Meter von den Baumkronen entfernt gewesen, heißt es dort. Dann sei er mit vollem Schub abgedreht und auf einem nahen Flugplatz sicher gelandet. Die Behörde identifiziert die Fluggäste nicht. McCartney schwieg über den Vorfall. "Kein Kommentar", zitierte die "Mail" einen Sprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare