Skurriler Rekord

Paul Weller: 300 Mal "Toy Story" gesehen

+

London - Was macht man nicht alles um ein guter Vater zu sein. Sänger Paul Weller hat seinen Kindern zuliebe einen skurrilen Rekord aufgestellt und 300 Mal den gleichen Film angeschaut.

Der britische Popsänger Paul Weller (56) nimmt seinen kleinen Zwillings-Söhnen zuliebe ein recht eintöniges Filmprogramm in Kauf. „Ich habe "Toy Story" in den vergangenen Monaten etwa 300 Mal gesehen, aber es gefällt mir“, sagte Weller im BBC-Interview. Die Zwillinge wurden Anfang 2012 geboren und sind für Weller Kinder Nummer sechs und sieben. Die Animationsfilme der „Toy Story“-Reihe erzählen von den Abenteuern von Spielzeugfiguren.

Mit Politik beschäftige er sich hingegen nicht mehr so viel, erzählte der Musiker, der unter anderem in den 1970er Jahren mit der Band „The Jam“ Erfolge feierte. „Wie die meisten Menschen bin ich desillusioniert was das betrifft.“ Ihn ärgere all das, was in der Welt geschehe. „Aber ich weiß nicht, was man dagegen tun kann. Ich hab keine Ahnung.“ Besonders in den 1980er Jahren war Weller politisch engagiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare