Peaches Geldof bringt Sohn zu Welt

+
Peaches Geldof ist erstmals Mutter geworden.

London - Peaches Geldof, Tochter von Rocker Bob Geldof und der verstorbenen Paula Yates, hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Wie auch bei der Mutter ist der Name des Kindes ausgefallen.

 Der Kleine heiße Astala, sagte ein Sprecher der 23-Jährigen. Peaches und ihr Verlobter Thomas Cohen, Sänger der Band S.C.U.M., seien “überglücklich“. “Mein kleiner Junge ist das Schönste, das es auf der Welt gibt“, schrieb Peaches im Internetdienst Twitter.

Peaches Geldof ist die mittlere von drei Töchtern des Sängers der “Boomtown Rats“ und Begründer der Live-Aid-Konzerte, Bob Geldof. Ihre Mutter ist die Musikjournalistin und TV-Moderatorin Paula Yates. Yates war im Jahr 2000 im Alter von 40 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben. Fünf Jahre zuvor hatte sie sich nach einer Affäre mit Michael Hutchence von der Band INXS von Geldof getrennt. Hutchence war 1997 tot in einem Hotelzimmer in Sydney gefunden worden.

Peaches, die mit zweitem Namen Honeyblossom (Honigblüte) heißt, war lange vor allem wegen ihres ausschweifenden Partylebens bekannt. Vor ihrer Schwangerschaft war sie aber auch als Moderatorin von Jugend-Sendungen im britischen Fernsehen aufgetreten. Nach einer sechsmonatigen Ehe mit dem Rockmusiker Max Drummey hatte sie sich 2009 scheiden lassen. Die beiden hatten nur wenige Tage, nachdem sie zusammengekommen waren, heimlich in Las Vegas geheiratet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare