Pink hatte als Kind MTV-Verbot

+
Pink: Vom heimlichen MTV-Zuschauer zum MTV-Star

New York - Rockstar Pink ist vom Musiksender MTV schon mehrmals für ihre Videos ausgezeichnet worden, doch als Kind musste die 32-Jährige den Sender heimlich schauen.

„Meine Mama ließ mich als kleines Mädchen nie MTV sehen. Ich habe trotzdem geschaut und dann Hausarrest bekommen“, sagte die Sängerin dem US-Magazin „People“. „Also bin ich heimlich aus dem Fenster geklettert und zu jemandem gegangen, der MTV hatte.“

Möglicherweise fand die Frau Mama die Musikvideos unpassend für die Sechsjährige. Ironischerweise wurde die Sängerin im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Preisen für ihre eigenen Werke ausgezeichnet, darunter 2001 "Lady Marmalade (Video des Jahres), 2002 für "Get The Party Started" (unter anderem als bestes Video einer weiblichen Künstlerin) und 2006 für "Stupid Girls" (Bestes Pop-Video)

Am 6. September in Los Angeles tritt Pink bereits zu dritten Mal bei der Verleihung der MTV-Videomusikpreise auf.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare