Placebo-Sänger Brian Molko

Facebook? "Kein Verlangen, so zu kommunizieren"

Berlin - Der Sänger der britischen Rockband Placebo, Brian Molko, hält nichts von sozialen Netzwerken. Im Gegenteil: Er hat eine ganz andere Befürchtung in Bezug auf Facebook und Co.

„Ich habe keinerlei Verlangen danach, auf diesem Wege zu kommunizieren“, sagte der Placebo-Sänger Brian Molko der Berliner Zeitung vom Donnerstag. Das Austauschen im Netz sei möglicherweise eine Flucht von Menschen, „die nicht in der Lage sind, mit echten Emotionen, mit echten Mensch-zu-Mensch-Beziehungen umzugehen“.

In dem aktuellen Placebo-Song „Too Many Friends“ stelle er sich die Frage, ob die Verbindung in sozialen Netzwerken Menschen wirklich näher zusammenbringe, sagte Molko. „Oder gedeiht dadurch nicht eher eine neue Form der sozialen Entfremdung?“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare