Debatte bei Facebook

Plus-Size-Model: Wo ist das denn XXL?

+
Plus-Size oder vollkommen normal: Auf Facebook hat sich eine Debatte um die Maße von Model Robyn Lawley entfacht.

Sydney - Eine Traumfrau: Aber im XXL-Format. Das ist Robyn Lawley für die australische Cosmopolitan. Über die Frage, ob das Model wirklich "Plus-Size" ist, debattiert nun das Netz.

Model Robyn Lawley ist am Strand zu sehen: Ein knapper Bikini im Leoparden-Look sitzt auf ihrem wohlgeformten Körper. Sie geht beim Fotoshooting für die australische Ausgabe der Cosmopolitan am Wasser entlang. Eine Traumfrau - aber im XXL-Format. Zumindest nach Meinung des Frauenmagazins.

Lesen Sie auch: Vorsicht! Disney-Trend auf Facebook gefährlich

Hier ein Auszug der Kommentare auf Facebook (zum Vergrößern hier klicken).

Dass das Model in einem Post der US-amerikanischen Cosmopolitan auf Facebook als "Plus-Size"-Supermodel beschrieben wurde, hat zu heftigen Protesten von Usern geführt. Die Figur des Models sei doch vollkommen normal, schreiben sie. Die Gesellschaft sei verrückt, solche Maße als Übergröße anzusehen ("She's plus sized? Looks pretty normal to me. Our society is f**ked"). 

Mit Ironie begegnet eine Userin der Aufregung: "Die Industrie sagt, das ist ein Plus-Size-Model", schreibt sie. "Dann bin ich wohl Super-Sized. LOL". ("The industry says that this is a plus-size model... I guess I'm super-sized. LOL").

"Weiblich und schlank. Nicht kindlich und schlank"

Weiter auseinander gingen die Kommentare in Deutschland. Auf dem Blog Schlecky Silberstein, der auf den Cosmopolitan-Facebook-Post hingewiesen hatte, schrieb ein Nutzer. "Naja wirklich schlank finde ich sie auch nicht... eher wohl genährt also leicht drüber also irgendwie plus." Die Antwort eines anderen Posts: Model Robyn Lawley sei "weiblich und schlank. Nicht kindlich und schlank".

Dass der Facebook-Post mit dem Foto von Robyn Lawley Brennstoff für die andauernde Debatte um den Schlankheits-Wahn in der Gesellschaft liefert, hat auch Cosmopolitan erkannt: Die Frauenzeitschrift hat den umstrittenen Post mittlerweile gelöscht.

wei

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare