Suche nach Ursache

Positiver Dopingtest bei Galopper der Queen

London - Ein Galopper aus dem Besitz der englischen Königin ist bei einer Dopingkontrolle positiv auf das verbotene Mittel Morphin getestet worden.

Nach Angaben des Buckingham Palace vermute man, dass die Stute Estimate, die im Vorjahr den prestigeträchtigen Gold Cup in Ascot gewonnen hatte, die Substanz durch verunreinigte Nahrung aufgenommen habe. Man arbeite eng mit dem Futtermittelhersteller zusammen, um die Ursache zu ergründen. Die Königin sei über die Situation informiert worden, hieß es. Beim diesjährigen Gold Cup kam Estimate auf den zweiten Platz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare