Heimlich unters Volk gemischt

Prinz George inkognito beim Eisessen

+
Der kleine Prinz George bei einer Krabbelparty in Neuseeland.

Wellington - Baby George, der jüngste Spross der britischen Königsfamilie, hat sich in Neuseeland inkognito unter das Volk gemischt und ein Eis geschleckt.

Kindermädchen Maria Borrallo habe den Jungen im Buggy durch einen Park in Wellington geschoben und mit ihm Eis geschleckt, berichtete Eisverkäufer Barry Ludlow. Organisatoren des königlichen Besuches hätten den Ausflug bestätigt, berichtete der Nachrichtendienst Faifax News am Dienstag. Die königliche Geschmacksrichtung: Vanilleeis mit Schokoflocken.

Prinz William, Kate und Baby George auf royaler Neuseelandreise

Prinz William, Kate und Baby George auf royaler Neuseelandreise

Die Neuseeländer waren enttäuscht, dass der Baby-Prinz (neun Monate) beim Besuch seiner Eltern Prinz William (31) und Kate (32) im April nur einen öffentlichen Auftritt hatte: bei einer Krabbel-Party zu seinen Ehren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare