Sein nächster öffentlicher Auftritt?

Prinz George: Bald schon im Fußball-Stadion 

+
Prinz George wird seinen nächsten öffentlichen Auftritt wohl im Fußball-Stadion absolvieren

London - Prinz George wird seinen nächsten öffentlichen Auftritt nach der Taufe wohl im Fußball-Stadion absolvieren. So hat es zumindest Papa Prinz William versprochen. Ob er Kate vorher gefragt hat?

Prinz William ist ein großer Fußball-Fan und will diese Leidenschaft an seinen Sohn Prinz George weitergeben

Prinz George, jüngster Spross der britischen Königsfamilie, soll nach dem Willen seines Vaters William Fan des englischen Fußball-Premier-League-Clubs Aston Villa werden. Er werde den kleinen Prinzen bald ins Stadion mitnehmen, kündigte William an. Ob er zuvor seine Frau Kate (ehemals Kate Middleton) gefragt hat, ist leider nicht bekannt.

"Wenn Aston Villa im Villa Park Manchester United verprügelt, dann wird mein Sohn dabeisein", sagte William in einer Videobotschaft, die am Samstag zum 150-jährigen Bestehen des englischen Fußballverbandes FA ausgestrahlt wurde. Die beiden Teams treffen am 15. Dezember das nächste Mal aufeinander. Wenn Herzogin Kate ein Wörtchen mitzureden hat, wird es aber vermutlich noch etwas dauern, bis sie ihre beiden Männer ins Stadion lässt. Immerhin ist Prinz George erst zarte drei Monate alt.

Hier können Sie Prinz Williams Videobotschaft sehen

Der 31 Jahre alte Prinz William ist Präsident der Football Association und spielt selbst gern Fußball, etwa im Londoner Battersea Park. William hatte aus Anlass des Verbandsjubiläums erstmals ein Fußball-Ligaspiel im Garten des Buckingham-Palastes austragen lassen. Seine Leidenschaft will er nach Möglichkeit ein seinen Sprössling weitergeben.

Hier geht's zu den offiziellen Fotos von der Taufe von Prinz George

Prinz George: Fotos von der Taufe

Prinz George: Fotos von der Taufe

dpa/pie

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare