Prinz Harry besucht behinderte Kinder in Chile

+
Prinz Harry besuchte in Chile einen Kindergarten.

Santiago de Chile - Prinz Harry beendete seinen Besuch in Chile mit dem Besuch in einem Kindergarten für behinderte Kinder. Zuvor setzte sich der Brite für Brandopfer ein.

Mit einem Besuch in einem Kindergarten hat der britische Prinz Harry seinen dreitägigen Besuch in Chile beendet. Der 29-Jährige scherzte und spielte am Sonntag mit den behinderten Kindern in der christlichen Einrichtung in der Hauptstadt Santiago de Chile. Begleitet wurde er von Chiles Sozialministerin María Fernanda Villegas.

Prinz Harry war am Freitag in Chile eingetroffen und kam im Präsidentenpalast La Moneda zu einem kurzen Treffen mit Staatschefin Michelle Bachelet zusammen. Am Samstag reiste er in die Küstenstadt Valparaíso und besuchte Familien, die bei einem Großbrand im April ihre Häuser verloren hatten.

Harry war von Brasilien aus nach Chile gereist. Bei der Fußball-WM musste er mit ansehen, wie die englische Nationalmannschaft gegen Costa Rica nur 0:0 spielte und damit schon in der Vorrunde ausschied.

Zuletzt machte die Nummer vier in der britischen Thronfolge verstärkt in den Klatschspalten Schlagzeilen. Nach der Trennung von seiner Freundin Freundin Cressida Bonas gibt es wilde Spekulationen über das Privatleben des Prinzen.

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare