Prinz Harry besucht HIV-Krankenhaus

+
Prinz Harry. Foto: Harry Penny

London (dpa) - Wie einst seine Mutter Diana hat Prinz Harry (31) ein Londoner Krankenhaus besucht, das auf die Behandlung und Pflege von HIV-Patienten spezialisiert ist.

Angestellte des Mildmay Hospital berichteten dem Prinzen am Montag, wie seine Mutter privat abends Patienten besuchte und dazu beitrug, das Thema HIV und Aids zu enttabuisieren.

Der Prinz trug sich wie Diana im Jahr 1991 ins Gästebuch des Krankenhauses ein.

Kerry Reeves-Kneip, die beim Träger der Klinik für das Sammeln von Spenden zuständig ist, erzählte der Nachrichtenagentur PA zufolge eine Anekdote aus Harrys Schulzeit: Während eines Besuchs habe Diana einen Anruf von der Schule bekommen. "Einer von euch war auf ein Dach der Schule geklettert." Das sei wohl er gewesen, nicht sein großer Bruder William, witzelte der 31-Jährige, der als der Wilde der beiden gilt.

Harry trägt sich ins Gästebuch ein (Tweet)

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare