"Mach doch einfach ein normales Foto"

Prinz Harry vermiest Fan "Selfies"

+
Prinz Harry hat einem Mädchen, das ein Selfie mit ihm machen wollte, ins Gewissen geredet.

London - Prinz Harry mag keine "Selfies": Bei einem Bad in der Menge in der australischen Hauptstadt Canberra sprach der 30-Jährige einem jungen Mädchen ins Gewissen, das sich gemeinsam mit ihm auf ein Handy-Foto bannen wollte.

"Ich hasse Selfies. Ernsthaft, Du solltest da nicht mit drauf sein. Ich weiß, Du bist noch jung, aber Selfies sind schlecht", sagte er am Montag der Jugendlichen und schlug stattdessen vor: "Mach doch einfach ein normales Foto".

Für seine "weisen Worte" erntete der Prinz ein Lob der Expertin für Soziale Netzwerke an der Universität von Melbourne, Lauren Rosewarne. Der Prinz wisse wahrscheinlich besser als jeder andere, dass im Internet gepostete Bilder "niemals verschwinden", selbst wenn sie wieder gelöscht würden, sagte Rosewarne der Nachrichtenagentur AFP. Er sei sich zudem höchstwahrscheinlich der zweifelhaften Ästhetik dieser mit dem Handy aufgenommenen Selbstporträts bewusst.

Prinz Harry hat am Montag seinen vierwöchigen Einsatz bei der australischen Armee angetreten. Es ist seine letzte Mission beim Militär, bevor er im Sommer den aktiven Dienst verlässt. Sein Auftritt in Canberra war der einzige öffentliche Termin während seiner Zeit in Down Under.

AFP

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare