Besuch in Oman

Prinz Harry als orientalischer Schwertkämpfer

+
Prinz Harry im Gespräch mit Sayyid Haitham Bin Tariq Al Said, Omans Kulturminister. Foto: Hamid Al-Qasmi

Nizwa/London - Prinz Harry hat sich bei einem Besuch in Oman zu einem traditionellen Schwertkampf hinreißen lassen.

In einem historischen Fort nahe der Oasenstadt Nizwa nahm es die Nummer vier der britischen Thronfolge mit einem 60 Jahre alten Gegner auf, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.

Beide kreuzten dem Bericht zufolge mehrmals die Schwerter und landeten jeweils mehrere Treffer auf dem Schutzschild des Gegners. Harry, ein Mitglied der britischen Armee, musste die Waffe nach dem Gefecht wieder abgeben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare