Empörung im britischen Königshaus

Pikante Bikini-Fotos von Kate mit Baby-Bauch

+
Das britische Königshaus hat sich am Dienstag empört und enttäuscht über Pläne des italienischen Magazins „Chi“ geäußert, Fotos der schwangeren Herzogin von Cambridge und ihres Mannes Prinz William zu veröffentlichen.

London - Die Oben-Ohne-Fotos von Prinzessin Kate gingen im vergangenen Spätsommer um die Welt. Jetzt will ein italienisches Magazin offenbar wieder pikante Bilder von ihr drucken - im Bikini mit Baby-Bauch.

Das britische Königshaus hat sich am Dienstag empört und enttäuscht über Pläne des italienischen Magazins „Chi“ geäußert, Fotos der schwangeren Herzogin von Cambridge und ihres Mannes Prinz William zu veröffentlichen. Paparazzi haben das Paar an einem Strand in der Karibik fotografiert. Ihre Veröffentlichung wäre eine klare Verletzung des Rechts auf Privatsphäre, hieß es in einer Mitteilung von St. James's Palace. Die Fotos sollen die ehemalige Kate Middleton im Bikini zeigen.

Royal Baby: Bei Kate haben die Wehen eingesetzt!

Oben-Ohne-Fotos von Prinzessin Kate im Urlaub in Frankreich waren im vergangenen Jahr an die Öffentlichkeit geraten. William und Kate verklagten ein französisches Magazin wegen der Veröffentlichung der Fotos der Herzogin mit freiem Oberkörper.

AP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare